Über Beziehungen und Verbindungen

Über Beziehungen und Verbindungen

Wenn ich von einem Thema behaupten könnte, dass es komplex ist, dann sind es Beziehungen. 

 

Mein Leben lang habe ich nicht verstanden, worum es dabei wirklich geht. Ich habe meistens Menschen in mein Leben gezogen, bei denen ich abschätzen konnte, wie weit sie ihr Herz mir gegenüber öffnen können bzw. wie weit ihre Emotionalität reichen wird. Tief im Inneren hatte ich Angst, wirklich gesehen zu werden und mich auf die Energie des anderen einzulassen. Lieber bin ich in meiner Leidensspirale geblieben und habe mich künstlich beschäftigt gehalten, habe in Fantasien geschwelgt und andere meine Grenzen überschreiten lassen. 

 

Auf meinem persönlichen Weg zu mir selbst habe ich gelernt, offener mit mir selbst zu kommunizieren und ehrlicher zu mir selbst zu sein. In meinen heutigen Beziehungen stellt dies eine unfassbar gute Grundlage dar für ein harmonisches Miteinander.

 

In der Partnerschaft können wir uns Dinge eingestehen und wieder loslassen. Wir können es uns erlauben, zu lachen, aber auch zu weinen. Jeder darf auch “Seins” haben und seinen eigenen Healing Space einnehmen. Wir können einfach nur sein oder stundenlang tiefe Gespräche führen. Wenn wir bereit sind, tiefer zu blicken und uns in unserer tiefsten Menschlichkeit begegnen, entsteht Magie. 

 

Natürlich sind Momente, in denen eine Art “Reibung” entsteht, auch vorhanden. Vielleicht hatte man einen langen Tag, vielleicht ist man überreizt oder man hat sich nicht genügend in die Perspektive der Dankbarkeit begeben. Was genau meine ich damit?

Es kann passieren, dass wir uns zu sehr daran gewöhnt haben, einen Menschen nah bei uns zu haben und das ständig. Wir kommen dann zu nahe in den “Raum” des anderen. Wir werden “besitzergreifend” oder können uns nicht mehr so gut auf unsere eigene Energie fokussieren. Die Ebenen vermischen sich zu stark und es kann zu Disharmonien kommen. Hier ist es ganz ganz (!) wichtig offen und klar zu kommunizieren, wo es weh tut und was genau an die Oberfläche kommt. Sende deinem Partner “Ich-Botschaften” und öffne dein Herz auch für seinen Triggerpunkt und Schmerz. 

 

Erforsche immer wieder, was euch gut tut. Egal, um welche Beziehung es sich handelt, jede Herz-Verbindung hat das Potential, euch aneinander wachsen zu lassen. 

 

Du wirst bemerken, dass sich deine Verbindungen ins Positive verändern werden, je mehr du dich verwunderbar, offen und mit all deiner Liebe zeigst.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert